"Hideaway"-Fotoshooting mit Laura

Vergangenen Sonntag hatte ich ein wundervolles Shooting mit meinem allerliebsten Lieblingsmodel: Laura. ♡ Wir haben es endlich geschafft unser langersehntes Frühlingsshooting durchzuführen, nachdem das Wetter uns immer dazwischen gefunkt hatte. Außerdem wollte ich schon seeeeehr lange mal ein Mehlshooting machen. Bei anderen Fotografen sah das immer so leicht aus, ist es aber definitiv N I C H T . Denn dazu braucht man wirklich jede Menge Geduld, Timing und natürlich mindestens einen ganzen Eimer M E H L ! Was bei Mehlshootings allerdings garantiert ist: der Spaßfaktor. Der ist nämlich unendlich groß. Und das nicht nur hinter der Kamera (ich glaube, meine beiden Assistenten hatten abwechselnd sehr viel Spaß, die liebe Laura von oben bis unten mit Mehl einzustäuben :). Hierzu gibt es natürlich auch noch ein Making of für euch ❤

Locationtechnisch haben wir uns für den alten U-Bahnhof am Olympiastadion entschieden, der eine tolle Atmosphäre bietet, allerdings in der Fotografenszene schon lange kein Geheimtip mehr ist. Leider entsprach der Bahnhof nicht ganz den Bildern, die man im Internet findet. Der obere Treppenteil war komplett abgesperrt, weshalb wir nur unten an den Graffity-Wänden mit dem allerletzten Fünkchen Abendsonne shooten konnten.

Insgesamt hatten wir mehr Spaß beim Fotografieren, als gute Bilder rausgekommen sind. Ein paar lassen sich aber wirklich sehen & eine Erfahrung war es allemal wert! :)

Model: Laura T.
Photo Assistent: Anna T. & Daniel W.

Editing by Fortune Days Photography

error: Content is protected !!